Kommunale Doppik

Von der Kameralistik zur Doppik. Die Umstellung der Gemeindehaushaltsrechte in den einzelnen Bundesländern von der herkömmlichen Kameralistik zur Doppik erfordert die Erfassung und monetäre Bewertung des gesamten Infrastrukturvermögens einer Kommune.

Die erfassten Daten bilden eine dauerhafte Grundlage für eine wirtschaftliche Nutzung der Anlagen. Egal ob Verkehrswege, Leitungsnetze, Ingenieurbauwerke, Grünflächen - wir erfassen, bewerten und beraten.

mehr...

 

Erfassung verkehrlicher Infrastruktur

Qualität und Wertbeständigkeit. Ausschlaggebend für ein modernes Infrastrukturmanage-

ment ist eine sorgfältige Bestandserfassung der Verkehrsanlagen. Dabei bewerten wir nicht nur Anzahl und Masse, sondern besonders den baulichen Zustand. Hier profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der Infrastrukturplanung.

 

 

Monetäre Bewertung

Substanzwerte fachgerecht bestimmen. Egal ob Straßen, Ingenieurbauwerke oder Verkehrsanlagen: Für die Einführung der Doppik im Rahmen des kommunalen Finanz-

wesens muss das gesamte Infrastrukturvermögen bewertet werden. Wir begutachten den Zustand Ihrer Bauwerke und ermitteln den Wert – für Ihre Vermögensverwaltung und

die voraussichtliche Restnutzungsdauer.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Bewertung von Ingenieurbauwerken für die Eröffnungsbilanz in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

 

 

Asset-Management

Verkehrliche Infrastruktur als Anlagevermögen. Was kennzeichnet eine optimale Nutzung und Bewirtschaftung von Straßeninfrastrukturanlagen? Der Blick auf den ganzen Lebens-

zyklus einer Straße unter Finanzierungs- bzw. Refinanzierungsaspekten! Bei uns spielt bereits in der Planung der spätere Erhaltungsaufwand eine Rolle. Ebenso berücksichtigen wir die strategischen Ziele der Kommunen.

Wir beraten Sie nachhaltig und gesamtwirtschaftlich.

 

Bitte beachten Sie auch unsere Veranstaltungen zur Straßenerhaltung.

 

 

Kommunalberatung

Nachhaltige Lösungen. Als Kommune sehen Sie sich heute einer Vielzahl von Veränder-

ungen ausgesetzt. Teilweise sind diese bereits erkennbar, teilweise für die Zukunft prognostiziert. Wir unterstützen Sie kompetent bei den erforderlichen konzeptionellen Betrachtungen und helfen so bei der Grundlagenerarbeitung für langfristige Weichen-

stellungen. Aktionsfelder sind insbesondere Friedhofsbedarfsanalysen auf Grund demografischer Faktoren, Wirtschaftswegekonzepte durch Strukturwandel, Rückbau und Optimierung von Netzstrukturen usw.

 

 

Kunden-Login

schließen